Urenkeleiche

Standort

Im Herrenberger Stadtwald hinter dem Waldfriedhof.

Position: Internetkarte

Geschichte

Leider unbekannt. Aber, siehe das Folgende.

Wer etwas dazu beitragen kann und möchte, bitte Post an mich E-mail.

Bemerkungen

Als ich diesen Baum fotografierte, kam ich mit einem alten Herrn ins Gespräch, der mir folgende Geschichte erzählte:

Das ist nicht die wirkliche Urenkeleiche! Wieso? In den schlechten Zeiten, Ende der 1940er Jahre als nur schwer Arbeit zu finden war, arbeitete ich im Forst. Ich war in einer Kolonne mit Baumfäll­arbeiten im Herrenberger Stadtwald beschäftigt. Eines Tages, nach dem Fällen eines Baumes, fand einer der Arbeiter beim Aufräumen ein Holzschild auf dem „Urenkeleiche“ geschrieben stand. Da gerade kein Forstbeamter in der Nähe war, beratschlagten wir, was damit zu tun sei – beim Forstamt melden, in die Büsche schmeißen, mitnehmen und zu Hause verbrennen? Wir beschlossen, das Schild an eine in der Nähe stehende Eiche zu nageln, das würde schon keiner merken. – So wurde es gemacht! – Deshalb ist dieser Baum vielleicht nur ein naher Verwandter der längst gefällten Urenkeleiche.

Diese Geschichte ist natürlich nicht nachprüfbar, zu lange ist es her. Aber so unwahrscheinlich erscheint sie mir nicht, zumal der Erzähler einen sehr honorigen Eindruck auf mich machte. Ich denke da auch an das Schicksal der Platoeiche.

Impressum Datenschutz Urheberrecht Lizenzen Stand: