Christlesstein

Standort

An der Kreisstraße K6912, Dettenhausen–Pfrondorf, 800 m nördlich des Parkplatzes Eichenfirst. Er ist jedoch von der Straße aus, bedingt durch den Zaun des Rotwildgeheges, nicht zugänglich.
Erreichbar über einen kleinen Stichweg vom Eichenfirst-Randweg.

Position: Internetkarte

Geschichte

Leider unbekannt.

Wer etwas dazu beitragen kann und möchte, bitte Post an mich E-mail.

Bemerkungen

Die Schrift ist schon stark verwittert. Eine Rekonstruktion des Textes ist ohne Kenntnis der Geschichte zu spekulativ. Deshalb wurde nur rekonstruiert, was einwandfrei zu erkennen ist.

Inschrift

Denkmal
von
Joh Ba WaLKer
aus
Pfrondorf
für ihren Sohn
Christian
13 Jahre aLT
d _ _ _ _
sein Leben hin
_ _ r einem
H _ _ _ _
_ _ _ _ _


Bemerkungen

Bei einem Besuch im Februar 2008 stellte sich heraus, dass jemand die Inschrift restauriert hat. Das heißt, es wurde mit einem spitzen Gegenstand in die verwitterte Oberfläche gekratzt. In wie weit sich der Restaurator von den tatsächlich vorhandenen Spuren oder von einem Wunschbild leiten ließ, bleibt sein Geheimnis. Andere Quellen im Internet geben einen Text aus dem Buch Der Waldwanderer im Schönbuch von Walter Hahn, 1972, wieder. Die Tatsache, dass Hahn und die Internet-Autoren die Zeilen im unteren Bereich falsch einteilen, legt den Schluss nahe, dass sie den Text nicht wirklich lesen konnten. Es ist aber zu befürchten, dass sich der Restaurator an diesem Text orientiert hat. Unklar bleibt, ob Christian 13 oder 33 Jahre alt war und ob das Unglück 1860 oder 1866 geschah.

Wer etwas dazu beitragen kann und möchte, bitte Post an mich E-mail.


Inschrift

DenKmal
von
Joh Ba WaLKer
aus
Pfrondorf
für ihren Sohn
Christian
33 Jahre aLt
der am 11. Aug. 1860
sein Leben hier
unter einem
Heuwagen Lass
en mußte



Impressum Datenschutz Urheberrecht Lizenzen Stand: